„Eine so tolle Fortbildung habe ich noch nie mitgemacht – und ich habe schon viele Fortbildungen besucht.“ „Es war wirklich effektiv und sehr kurzweilig.“ Dies waren nur einige der durchweg positiven Rückmeldungen am Ende des 2,5tägigen Seminars, das 24 Lehrkräfte der Burgsitzschule erfolgreich absolvierten. Aus den Händen von Lions-Quest Trainer Franz-Dirk Willenbrink nahmen sie am Samstagnachmittag die Urkunden entgegen, die sie zur Durchführung des Programms „Erwachsen werden“ in ihren Klassen berechtigt.

Der Lions Club Melsungen hat es mit einer großzügigen Spende möglich gemacht, dass diese hochkarätige Veranstaltung an der Burgsitzschule durchgeführt werden konnte. 200 € hat die Fortbildung pro Person gekostet. „Ohne Ihre finanzielle Unterstützung hätten wir uns diese Fortbildung nicht leisten können“, bedankte sich Personalratsvorsitzende Annette Stein beim Lions Club Melsungen, vertreten durch Ulrich Bruckmann und Dr. Eisele. Die beiden hatten sich am Ende der Veranstaltung persönlich einen Eindruck davon verschafft, wie gewinnbringend die Spende des Lions Clubs eingesetzt wurde.

Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein Life-Skills- Programm, das vor mehr als 25 Jahren von den Lions ins Leben gerufen wurde, um Kindern und Jugendlichen Lebenskompetenzen zu vermitteln. „Schule kann sich nicht auf die Vermittlung von Fachwissen beschränken. Wir müssen unsere Schülerinnen und Schüler in ihren persönlichen und sozialen Kompetenzen stärken, damit sie gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen gewachsen sind“, so Schulleiterin Sieglinde Strieder. Das Programm „Erwachsen werden“ sei die ideale Ergänzung zum Fachunterricht. Es zielt unter anderem darauf ab, dass die jungen Menschen mit den eigenen und fremden Emotionen angemessen umgehen, dass sie Konflikte erfolgreich lösen und dass sie sich ihrer eigenen Wertvorstellungen und Zielsetzungen bewusst werden und darauf basierend Entscheidungen für sich treffen und umsetzen können.

Alle Teilnehmenden erhielten einen Ordner, dessen Material sofort im Unterricht umgesetzt und angewendet werden kann. Während der Fortbildungsveranstaltung wurden die Methoden vorgestellt und ausprobiert. Trainer Franz-Dirk Willenbrink zeigte, dass er voll und ganz hinter dem Konzept steht: Seine wertschätzende Art mit den Teilnehmenden umzugehen und seine äußerst kompetente Seminarleitung, in der er Teile des methodischen Repertoires zum Einsatz brachte, trugen wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei. Immer wieder gespickt durch „Energizer“ blieben die Konzentration der Teilnehmenden und deren Freude an der Arbeit erhalten.

„Die Zeit war wirklich gut investiert. Wir haben einen weiteren Baustein kennengelernt, wie das Schulklima an der Burgsitzschule noch verbessert werden kann“, bestätigte Gerrit Momberg. „Erstaunlich, wie sich Wertschätzung und Achtsamkeit bereits im Seminar unter den Lehrkräften entwickelt haben“, ergänzt die Schulleiterin.

Dass sich am Ende der Veranstaltung alle Teilnehmenden einig waren, dass Lions-Quest durch eine Schulentwicklungsgruppe an der Burgsitzschule begleitet und in das Schulprofil aufgenommen werden solle, bestätigt den großartigen Erfolg der Veranstaltung.