„Heute hier, morgen dort“

Schulentlassungsfeier

Am 14.07.2015 fand die diesjährige Schulentlassungsfeier der Burgsitzschule statt, bei der 91 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis erhielten und damit ihre Schulzeit an der BSS beendeten.

 

Um 18 Uhr ging es los: Die Schulband der Burgsitzschule unter der Leitung von Stefan Metz eröffnete die Feier mit dem Lied „Heute hier, morgen dort“ von Hannes Wader. Der Titel stimmte sehr passend auf diesen Abend ein, denn unsere Abgänger standen an einem wichtigen Punkt ihres Lebens: Sie verließen ihr gewohntes „Hier“, also die Burgsitzschule, die sie drei, vier Jahre, zum Teil sogar noch länger, nämlich seit der 1. Klasse, besuchten, um den nächsten Schritt zu wagen: morgen dort. Das „Dort“ ist dabei natürlich sehr unterschiedlich.

Die 44 Gymnasiasten, aber auch acht unserer Realschüler, werden nach den Sommerferien weiter zur Schule gehen und das Abitur machen , viele der Realschüler und der Hauptschüler wollen das Fachabitur bzw. den Realschulabschluss erwerben, und einige lassen die Schulzeit hinter sich und steigen in das Berufsleben ein.

Ein wichtiger und aufregender Abend also für unsere Abgänger, der natürlich gebührend gefeiert werden musste. Viele Gäste haben sich auf den Weg gemacht, um diesen Moment gemeinsam mit ihnen zu erleben. Neben den Eltern und Freunden waren auch viele Lehrerinnen und Lehrer dabei, die die Schüler auf ihrem Weg hierhin begleiteten.

Schulentlassungsfeier Schulentlassungsfeier  

In diesem Jahr wurden insgesamt fünf Klassen verabschiedet, die es sich alle nicht nehmen ließen, die Feier mitzugestalten. So wurden die Gäste mit fünf Beiträgen unterhalten, die alle durchweg gelungen waren. Den Anfang machte dabei Corina Schmidt aus der Klasse H9. Im Namen ihrer Klasse hielt sie eine Rede und blickte dabei auf ihre Zeit an der Burgsitzschule zurück. Sie betonte, dass es nicht immer leicht gewesen sei, ihre Klasse sich aber als Gemeinschaft gefunden habe und jeder Einzelne auf seine Art dazugehöre, denn jeder Einzelne habe diese Klasse geprägt und nur dank jedes Einzelnen sei die Klasse so gewesen, wie sie war.

Auch die Klasse R10b fand passende Worte für diese Gelegenheit und huldigte ihren Klassenlehrer, Herrn Aderhold, der die Burgsitzschule am Ende des Schuljahres verlässt, um in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen.

Während die Klasse R10a den Gästen die unterschiedlichen Typen von Schülern, die es ihrer Meinung nach gibt, präsentierte, deckte die Gy10a mit einem Augenzwinkern Geheimnisse rund um ihre Lehrer auf. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse Gy10b blickten auf ihre Reiseziele zurück, die sie in den vergangenen vier Jahren ansteuerten.

SchulentlassungsfeierAlle Klassen bedankten sich bei ihren Klassenlehrern für die Unterstützung und gute Arbeit der letzten drei bzw. vier Jahre und überreichten kleine Präsente. So kann sich Herr Konrad über einen kleinen Baum für seinen Garten freuen und Herr Hofmann-Tomschewski über ein neues BVB-Trikot.

Neben der Schulband gestaltete auch der Schulchor unter der Leitung von Michael Maiwald und Gerrit Momberg die Feier mit und zeigte dabei seine Vielseitigkeit. „All of me“ (John Legend) und „Hit the road Jack“ (Ray Charles) ernteten großen Beifall beim Publikum. Auch eine Zusammenarbeit mit der Schulband wurde den Gästen geboten. Ein Stück aus der Rocky horror picture Show zeigte die musikalischen Talente der Burgsitzschüler.

Die Schulsprecherin der Burgsitzschule, Natalie Czyganowsky, und gleichzeitig auch eine der Abgängerinnen beeindruckte die Gäste mit passenden Worten für diesen Abend, indem sie John F. Kennedy zitierte: „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung“. Auch Herr Schmelig vom Schulelternbeirat gratulierte den Schülerinnen und Schülern und machte ihnen Mut, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Schulleiterin Frau Strieder blickte auf ihre Zeit mit den Abgängern zurück und betonte vor allem das große Engagement vieler Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs in der Schülervertretung, wodurch frischer Wind in die Schule gebracht worden sei.

Sie hoffte zugleich, dass sie gelernt hätten, für die eigenen Rechte einzustehen und sich dabei vor allem mit Höflichkeit und Respekt zu begegnen. Für die Zukunft wünschte sie sich, dass sich jeder Einzelne der Schüler als wichtigen Teil dieser Gesellschaft sehen werde und damit auch die Verpflichtung, sich einzubringen in die wichtigen Diskussionen, die unsere Zeit bestimmen. Auch den Kolleginnen und Kollegen dankte sie für ihre geleistete Arbeit und ihr großes Engagement.

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt war ein schwedisches Volkslied, was Johanne Groh (Gy7) mit der Querflöte gemeinsam mit Herrn Metz (Gitarre) präsentierte. Außerdem hörten die Gäste ein Klavierstück von Til Berge aus der Gy10b. Ohne Noten improvisierte er ein ca. fünfminütiges Stück und erntete tosenden Beifall. Die Zuschauer waren zutiefst beeindruckt.

  Schulentlassungsfeier Schulentlassungsfeier

Zum Ende des Abends überreichte Frau Strieder gemeinsam mit den Klassenlehrern die Zeugnisse, die die Schüler mit Stolz entgegennahmen. Alle 91 Schüler des Abschlussjahrgangs haben den Schulabschluss geschafft, einige von ihnen sogar mit sehr beeindruckenden Leistungen. Die Burgsitzschule freut sich über 24 Schülerinnen und Schüler, deren Notendurchschnitt besser als 2,0 ist. Geehrt wurden an diesem Abend folgende Schüler: Sarah Stascheit (R10a) und Hannah Stahl (Gy10b) mit einem Notendurchschnitt von 1,5. Annabelle Schareina (R10a) und Laura Engler (Gy10b) mit einem Notendurchschnitt von 1,4. Romy Schmidt (H9), Alicia Rüger (R10a) und Julia Becker (Gy10a) mit einem Notendurchschnitt von 1,2. Für ihr soziales Engagement in der Schülervertretung wurden außerdem Natalie Czyganowsky (R10a), Julia Becker (Gy10a) und David Hillwig (Gy10a) geehrt.

Im Anschluss an die Feier luden die Vorabgangsklassen alle Gäste bei Gegrilltem und kühlen Getränken ein, diesen Abend gemeinsam ausklingen zu lassen, was viele nutzten, um auch noch einmal persönlich ins Gespräch über die Zeit an der Burgsitzschule zu kommen.

Und so endete für 91 Schülerinnen und Schüler die Zeit an der Burgsitzschule. „Heute hier, morgen dort“ – das „Hier“ ist nun vorbei, das „Morgen“ hat begonnen. Und ganz egal für welchen Weg sich die Abgänger entschieden haben, die Burgsitzschule wünscht Ihnen alles Gute, viel Erfolg und den nötigen Mut, diesen Weg zu gehen.

V. Reichmann
-Haupt- und Realschulzweigleiterin-

 

 

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Zum Seitenanfang