An die Eltern der

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 4

Nächster Öffnungsschritt für Grundschulen, Grundstufen der Förderschulen, Grundschulzweige an Kooperativen Gesamtschulen sowie Grundschulzweige der verbundenen Schulformen und Grundstufen an Integrierten Gesamtschulen am 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern,

durch unsere Homepage sind Sie bereits darüber informiert worden, dass das Hessische Kultusministerium ab dem 22. Juni 2020 den nächsten Öffnungsschritt der Grundschule plant. Das bedeutet, dass Ihr Kind ab dem Montag der kommenden Woche bis zu den Sommerferien wieder täglich die Schule besuchen kann.

Dieses Schreiben erreicht Sie erst heute, weil wir noch immer auf den angekündigten erweiterten Corona-Hygieneplan des Kultusministeriums warten. Sollte dieser noch eintreffen (was erfahrungsgemäß auch noch kurz vor dem Wochenende möglich ist…) und Regelungen enthalten, die den von uns getroffenen entgegenstehen, so werden wir selbstverständlich nachsteuern.

Laut Kultusministerium zeigen aktuelle Forschungsergebnisse, dass eine fest zusammengesetzte Klasse bzw. Gruppe für die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens entscheidender ist als die individuelle Gruppengröße. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden die Jahrgänge im festen Klassenverband unterrichtet. Der Mindestabstand kann bei der Gruppengröße nicht eingehalten werden. Um Ihre Kinder und auch unsere Lehrkräfte dennoch bestmöglich zu schützen, bestehen wir auch weiterhin auf der Nutzung einer Mund-Nasen-Bedeckung. Es bleibt in der Entscheidungsbefugnis der Lehrkräfte selbst, in welchen Situationen diese abgenommen werden können.

An der Burgsitzschule sind für die zwei Wochen bis zu den Sommerferien in jeder Klasse höchstens zwei Lehrkräfte eingesetzt. Die Klassen haben nur in ihrem Klassenraum Unterricht. Die Lehrkräfte legen die Pausenzeiten individuell fest.

Der Stundenplan wird Ihnen – sofern noch nicht geschehen - über die Klassenlehrkräfte zugestellt.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten. Es greift dann wieder das Betreuungsangebot der „Klecksi“. Sollten Sie über die Unterrichtszeiten hinaus eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, so nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf der Homepage und geben Sie die genauen Zeiten an. Bis zu den Sommerferien werden keine Gebühren für die Betreuung erhoben. Sollten Sie auch in den ersten drei Wochen der Sommerferien das Betreuungsangebot der „Klecksi“ in Anspruch nehmen wollen, so melden Sie Ihr Kind bitte schriftlich an.

Für die Umsetzung der geplanten Phase der weiteren Öffnung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte achten Sie auch zukünftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken. Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf des Schultages Symptome auf, kann Ihr Kind nicht mehr im Klassenverband verbleiben und muss umgehend abgeholt werden.

Durch die getroffene Entscheidung, die Grundschulen weiter zu öffnen, wird ein wichtiger Schritt in Richtung des regulären Schulbetriebs gegangen. Die Öffnung der Schule und die Beschulung im Klassenverband ruft bei Ihnen aber möglicherweise auch Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Wie auch in den vergangenen Wochen werden wir alles uns Mögliche tun, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Ungeachtet dessen kann die Unterrichtsteilnahmepflicht (nicht die Schulpflicht) für eine Schülerin oder einen Schüler modifiziert werden, wenn Sie als Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule für die Zeit vom 22.06.2020 bis 03.07.2020 nicht erfolgen soll. Eine zeitweise Befreiung ist nicht möglich. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden Ihnen mitteilen, in welcher Form das Homeschooling für diese Kinder möglich ist.

Da die Lehrkräfte der Grundstufe nun umfänglich im Präsenzunterricht eingesetzt sind, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass das Homeschooling für die letzten beiden Wochen des Schuljahres nur eingeschränkt erfolgen kann.

Sie haben in den letzten Monaten Außergewöhnliches bei der Betreuung Ihrer Kinder, unserer Schülerinnen und Schüler, geleistet. Dafür gebührt Ihnen großer Dank!

Wir freuen uns auf die Kinder, bedanken uns für die bisherige gute Zusammenarbeit und für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Sofern Sie noch Fragen haben, stehen wir dafür gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sieglinde Strieder      Simone Dörfel