Projekte

Tage der Gemeinschaft? Anti-Mobbing-Woche? Streitschlichter? GUD?

Was ist das und was soll das?

Ein kurzer Rückblick

Im Herbst 2012 hat das Kollegium der Burgsitzschule beschlossen, die Förderung einer demokratischen Schulkultur zu einem Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit an der Burgsitzschule zu machen.

Vom März 2013 bis zum Juli 2014 haben sich eine Reihe Lehrerinnen und Lehrer, die SV und auch Eltern in verschiedenen schulinternen Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen informieren, beraten und fortbilden lassen, um sich dann gemeinsam auf den Weg zu machen.

Warum gibt es den Trainingsraum an der BSS?
Ein wichtiges Ziel der Pädagogik ist es, Schüler/innen zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln anzuleiten, so dass sie u. a. lernen, die Rechte anderer zu respektieren und verantwortlich für sich und andere zu handeln. Schüler und Lehrer haben das Recht auf einen möglichst störungsfreien Unterricht. Unterrichtsstörungen sind für beide Seiten unangenehm und können den Unterricht bzw. das Lernen erheblich beeinträchtigen. Mit dem Trainingsraum gibt es eine Möglichkeit, Unterricht weitgehend störungsfrei durchzuführen. Dieser Raum steht Schülern zur Reflexion ihres Verhaltens zur Verfügung. Dort wird mit Lehrern, die eigens für solche Gespräche ausgebildet sind, problematisches Verhalten aus dem Unterricht reflektiert. Konsequenzen und Problemlösungen werden im Gespräch thematisiert. Das Konzept des TZR bringt also für Schüler und Lehrer einen großen Gewinn: Die Schüler lernen, dass sie über ihr Verhalten im Unterricht selbst entscheiden, also im Denken und Handeln eigenverantwortlich sind. Die Lehrkraft im Unterricht entscheidet nämlich nicht über den Gang zum Trainingsraum, sondern der Schüler selbst. Klassenregeln und Schulordnung unterstützen die Orientierung und Eigenverantwortlichkeit der Schüler. Regeln sind ein integraler Bestandteil des Trainingsraum-Programms.

Seit dem Jahr 2001 ist die Burgsitzschule regelmäßig als „Umweltschule Europa“ ausgezeichnet worden. Die Projekte, mit denen wir uns qualifiziert haben, beziehen sich auf Umweltaktivitäten in der Schule und auf dem Schulgelände, Unterrichtsprojekte (Experimente mit Wasserstoffantrieben) und auch auf Projekte in Zusammenarbeit der Gemeinde, dem Hessischen Fortsamt Melsungen (ehem. Spangenberg) und internationalen Partnern in Comenius-Projekten.

In der Vergangenheit sind punktuelle Veranstaltungen zu diesem Themenbereich immer wieder Bestandteil unserer Arbeit gewesen. Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen für die Schulgemeinde mit entsprechenden Experten (Polizei, Drogenberatung, Schulpsychologen) haben ebenso stattgefunden wie die Thematisierung im Unterricht und an Elternabenden.

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Moodle Compressed 1

Termine

Fr., 28. Sep., 10:30 Uhr
Herbstferien nach der 3.Stunde
Mo., 1. Okt. - Fr., 12. Okt. 2018
Herbstferien
Di., 30. Okt., 14:00 Uhr
Grundstufenkonferenz
Mo., 5. Nov., 19:30 Uhr
Schulelternbeiratssitzung
Sa., 10. Nov.
Tag der offenen Schultür an der GSS
Sa., 10. Nov., 09:00 Uhr
Schachturnier der AG Schach
Di., 13. Nov., 14:30 Uhr
2. Gesamtkonferenz (Mensa)
Zum Seitenanfang