Bombenwetter, Wandertouren und Entspannung -  Am Mittwoch, den 02.03.2016 trafen wir uns um 8.10 Uhr am ZOB in Spangenberg. Mit dem Bus fuhren wir ca. 9 Stunden, bis wir um 17.50 Uhr beim Haus Schwalm-Eder ankamen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, gab es Essen und uns wurden die Regeln des Hauses erzählt. Der Tag endete mit einem ausgedehnten Strandspaziergang.

Am nächsten Tag gingen wir zusammen den Strandweg nach Westerland. Dort wurden uns die Friedrichstraße sowie der „Teerweg“ zurück zum Haus gezeigt. Später bekamen wir Zeit, um die Stadtrallye „Westerland“ zu beginnen. Am Abend machte die Klasse wieder einen Strandspaziergang.

Der Freitag war der Tag an dem wir 7km nach Keitum wanderten ;-O. Dort sahen wir uns das Heimatmuseum und das Friesenhaus an. Ins Haus zurück fuhren wir jedoch mit dem Bus;-). Nachmittags hatten wir Zeit die Stadtrallye zu beenden, abends genossen .. wir wieder das leckere Essen des Hauses.

Das Wochenende war recht entspannt: So gingen wir am Samstagfrüh am Strand spazieren, spielten mittags in kleinen Gruppen Gesellschaftsspiele. Um 16 Uhr folgte das Highlight der Klassenfahrt - eine Wattwanderung. Diese machte mir persönlich viel Spaß. Am Abend gab es dann einen informativen und wunderbaren Vortrag über das Wattenmeer und die Natur Sylts.

Am Sonntag fuhren wir mit dem Bus nach Kampen und wanderten am Roten Kliff wieder zurück. Als wir dann wieder im Haus angekommen waren, aßen wir einen Kuchen, den wir von einer sehr netten Frau geschenkt bekommen haben, welche selbst im Haus Urlaub machte und an diesem Tag ihren Geburtstag feierte.

Am Nachmittag gingen einige von uns in das Schwimmbad „Sylter Welle“.

                                                                               


Der Montag war ein sehr spannender Tag. Wir fuhren nach dem Frühstück nach List. Dort besichtigten wir das Erlebniszentrum Naturgewalten, das mir sehr viel Spaß gemacht hat und sehr informativ waren. Abends ging die Klasse ins Kino, wir sahen den Film „Der geilste Tag“.

Dienstag wanderten wir mittags zum Aquarium, welches wir natürlich auch besuchten. Nachmittgas packten wir dann unsere Sachen.

Mein Fazit ist sehr positiv. Es hat mir alles sehr viel Spaß gemacht. Auch das Wetter war überraschend gut. Auch möchte ich mich nochmal für die wunderbare Verpflegung des Hauses bedanken. Es war eine wunderbare Klassenfahrt.

Celine Rouarch