Am 3.6.19 fand in Grünberg der Fußball-Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ statt, für den sich die BSS-Fußballerinnen bereits im Mai qualifiziert hatten.


Im ersten Spiel trafen die Mädels auf die CWS Usingen. Sie starteten bei hochsommerlichen Tem-peraturen motiviert in das Spiel, kämpften um jeden Ball, erkämpften sich nach Verlusten den Ball wieder und gingen verdient mit 1:0 (Merit M.) in Führung. Franziska F. erhöhte in der zweiten Hälfte auf 2:0. Besonders stark trat unsere Torhüterin Julia B. auf, die die eine oder andere Torchance der Fußballerinnen aus Usingen vereitelte.


Als nächstes ging es gegen die Favoritinnen und späteren Landesentscheidsiegerinnen von der CvW Frankfurt. Die Frankfurterinnen waren körperlich und spielerisch überlegen (Sportschule, Nationalspielerin), weshalb die BSS-Mädels in diesem Spiel vor allem defensiv gefordert waren. Sie kämpften wie die Löwinnen und verteidigten jeden Zentimeter des eigenen Tores. Frankfurt ging trotzdem erst mit 0:1, dann 0:2 in Führung. Nach einer Flanke von Leonie F. in den Lauf ihrer Schwester Franziska F., erzielte diese das 1:2. Frankfurt erhöhte in Abstaubermanier auf 3:1. Insgesamt können die Mädels stolz sein, so niedrig gegen diesen starken Gegner verloren zu haben.


Das dritte Spiel bestritten die BSS-Fußballerinnen gegen die AMS Viernheim (spätere Vize-Landessiegerinnen). Leider verschliefen unsere Mädels völlig die Anfangsphase der ersten Halbzeit, weshalb die spielerisch starken Fußballerinnen aus Viernheim zügig mit 4:0 in Führung gingen. Als die BSS-Mädels dann endlich ins Spiel fanden, fiel das 4:1 durch Merit M. Ab jetzt kämpften die BSS-Mädels unermüdlich gegen diesen überlegenen Gegner, mussten sich aber zuletzt mit 6:1 geschlagen geben.


Nach der Gruppenphase ging es anschließend gegen das Grimmelshausen-Gymnasium aus Gelnhausen um den 5. Platz. Die BSS-Fußballerinnen begannen stark, gingen durch Treffer von Merit M. und Nele M. mit 2:0 in Führung, bis Gelnhausen ihre Spielmacherin auf´s Spielfeld schickte. Die Gelnhäuserinnen steigerten sich und verkürzten auf 2:1. Leider kam es zu missverständlichen Angaben des Schiedsrichters bezüglich der noch zu spielenden Zeit. Die BSS-Mädels kamen nun unter Druck. Leider glichen die Gelnhäuserinnen zunächst aus und schossen in den letzten Sekunden den Siegtreffer zum 2:3. Damit belegten unsere Mädels den 6. Platz.

Insgesamt können die BSS-Fußballerinnen sehr stolz auf sich und ihre gezeigte Leistung sein, dass sie den starken Gegnerinnen so Paroli bieten konnten!

Für die BSS waren beim Landesentscheid dabei: Anne K., Ann-Sophie J., Julia B., Franziska F., Leonie F., Emely H., Kaja K., Merit M., Maja C., Marion S. und Nele M.


(A. Oesterheld und A. Klaus)