„Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“

Mit diesen Worten von Meister Eckhardt lud die Burgsitzschule zu ihrer diesjährigen Schulentlassungsfeier am 08. Juli ein. Für 96 Schülerinnen und Schüler war der Zeitpunkt für etwas Neues gekommen und an diesem Abend wurden sie feierlich von der Burgsitzschule verabschiedet.

Um 18 Uhr begrüßte Schulleiterin Sieglinde Strieder die zahlreich erschienenen Gäste in der vollbesetzten Sporthalle der Burgsitzschule. Die Schülerinnen und Schüler von fünf Abschlussklassen standen im Mittelpunkt dieses besonderen Abends. Dass es für sie tatsächlich ein besonderer Moment war, merkte man bereits an der Kleiderwahl. Alle hatten sich besonders schick gemacht und lauschten zu Beginn mit erwartungsfrohem Blick der Schulband.

Auch die Abgängerinnen und Abgänger hatten sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, denn auch sie wollten ihren Abend mitgestalten und dafür sorgen, dass es eine schöne Feier wird. Und so zeigte jede Klasse unterschiedliche Beiträge, um den Gästen einen Einblick in ihre Schulzeit an der Burgsitzschule zu geben. Den Anfang machte Leonie Fleischhammel, die sich im Namen der H9 bei ihren Lehrkräften bedankte und ihren Mitschülern Mut machte, in ihrem Leben Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Die Klasse Gy10a zeigte einen Einblick in die aktuellen Nachrichten, indem sie die Tagesschau nachdrehten und vor allem über ihren Klassenlehrer Herrn Siupka berichteten. Das Publikum hatte dabei viel zu lachen und auch Herr Siupka war begeistert. Im Anschluss konnten sich die Gäste vom musikalischen Talent der Schülerinnen und Schüler aus der Klasse Gy10b überzeugen, die Ausschnitte aus selbstgedrehten Musikvideos zeigten. Anschließend trugen sie ein Gedicht vor, in dem sie allen von ihnen unterrichtenden Lehrkräften für die Zeit dankten. Auch die Klasse R10a sagte danke, insbesondere ihrer Klassenlehrerin Frau Reichmann, für die sie in ihrem präsentierten Video viele nette Worte fand. Für viele Lacher sorgten dann die Schülerinnen und Schüler der Klasse R10b. Sie zeigte den Gästen, wie die berühmte Notenbesprechung bei ihnen ablief. Die Abgänger hatten sich sehr viel Mühe bei ihren Beiträgen gemacht und waren sehr kreativ. Eines ließen sie sich dabei nicht nehmen: Sie dankten im Besonderen ihren Lehrerinnen und Lehrern für die Begleitung in den letzten Jahren und die gute Unterstützung und überreichten kleine Präsente.

Für die musikalische Umrahmung der Schulentlassungsfeier sorgte die Schulband unter der Leitung von Stefan Metz. Sie spielten drei Stücke und überzeugten dabei von ihrem Können. Und auch der Schulchor, der aus knapp 60 Sängerinnen und Sängern besteht, nahm sich die Zeit, um für die Abgänger und ihre Gäste zu singen. Die Lehrer Michael Maiwald und Gerrit Momberg nahmen sich neben ihrer wöchentlichen Probe gemeinsam mit ihren Sängern am Samstag vor der Feier einige Stunden Zeit, um zu üben und sich so gut vorzubereiten. Und auch sie überzeugten auf ganzer Linie mit zwei ausgewählten Stücken: „Story of my life“ von One Direction und „Love yourself“ von Justin Biber. Auch eine Kooperation aus Schulband und Schulchor begeisterte und sorgte für großen Applaus.

Neben den Beiträgen der Abgangsklassen und der präsentierten Musik, durften natürlich auch Glückwünsche und Gedanken zur Verabschiedung nicht fehlen. Schulsprecher Christian Schützeberg machte dabei darauf aufmerksam, wie wichtig die Schulzeit sei, um Freundschaften zu knüpfen. Frau Meyer-Stahl vom Schulelternbeirat gratulierte und auch Schulleiterin Frau Strieder fand anerkennende Worte. In Anlehnung an das vom Chor vorgetragene Lied machte sie den Abgängern Mut, ihre ganz eigene „Story of my life“ zu gestalten. Ein Kapitel ihres Lebens sei nun abgeschlossen und Frau Strieder betonte, dass sie die Schülerinnen und Schüler als verantwortungsbewusst kennengelernt habe. Sie dankte auch den Eltern für die gute Unterstützung ihrer Kinder und die gute Zusammenarbeit mit der Schule. Auch den Lehrkräften sprach sie ihren Dank für die geleistete Arbeit aus. Zum Abschluss wünschte sie den Abgängern alles Gute und hoffte, dass ihre „Story“ gerade erst anfange.

Für die Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen war es ein langer Weg bis zu diesem Abend. Sie haben sich im Laufe ihrer Schulzeit immer wieder Ziele gesteckt und diese mehr oder weniger erreicht. Viele von ihnen haben dabei ganz besondere Leistungen erbracht. 15 Schülerinnen und Schüler wurden an diesem Abend dafür geehrt. Aufgrund von schulischen Leistungen, aber auch aufgrund sozialen Engagements an der Burgsitzschule. Folgende Schülerinnen und Schüler wurden geehrt:

Notendurchschnitt 1,9: Paula Fischer (R10b)              
Notendurchschnitt 1,8: Nick Leimbach (Gy10b), Max Bischof (R10a)
Notendurchschnitt 1,7: Jannik Künzl (Gy10b), Elisa Schareina (Gy10b), Inga Hafer (Gy10b)                          
Notendurchschnitt 1,6: Nicola Eske (Gy10b), Sophia Schäfer (R10a), Chiara Seitz (Gy10a)                            
Notendurchschnitt 1,4: Madleen Herbold (Gy10b), Selina Kördel (Gy10a), Anna Farina Kümmel (Gy10b)                 
Notendurchschnitt 1,2: Sarafine Oglialoro (R10b), Jana Diehl (Gy10a)

Für ihr besonderes Bemühen in der Schülervertretung wurden außerdem Jana Diehl (Gy10a) und Patrick Schönewald (H9) ausgezeichnet.

Der Höhepunkt des Abends war natürlich die feierliche Übergabe der Zeugnisse, der Moment, auf den die Schülerinnen und Schüler so lange gewartet haben. Endlich hielten sie das Ergebnis in ihren Händen, für das sie so viel investiert hatten. Dabei ist hervorzuheben, dass 28 der 31 Realschüler die Zugangsvoraussetzungen für die Fachoberschule erreicht haben, und einige von ihnen sogar mit ihren Noten berechtigt sind, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. Vier Schülerinnen und Schüler wagen diesen Schritt und gehen gemeinsam mit den Gymnasiasten im kommenden Schuljahr auf die Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen. Erfreulich ist auch, dass viele der Abgänger einen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden von den Vorabgangsklassen auf dem Schulhof Gegrilltes, Salat und kühle Getränke angeboten, was von vielen Gästen genutzt wurde, um noch ein bisschen zu verweilen. Vor allem die Abgänger ließen sich die Chance nicht nehmen, um noch einmal mit ihren Lehrkräften ins Gespräch zu kommen und Abschiedsfotos zu machen. Denn der Moment war gekommen: Die Zeit an der Burgsitzschule ist nun endgültig vorbei. Die vertraute Umgebung, die bekannten Gesichter, all das lassen sie jetzt hinter sich. Viel Neues wartet auf sie: ob die große weite Welt der Berufe oder eine weiterführende Schule. Auf der einen Seite ist das für viele ein komisches, vielleicht sogar beängstigendes Gefühl. Aber wie sagte schon Meister Eckhardt: „Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ Und genau das wünscht die Burgsitzschule ihren Abgängern: Wagt den nächsten Schritt, habt keine Angst vor Neuem und vor allem habt Vertrauen!

V. Reichmann                                                                       
(H-/R-Zweigleiterin)

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

Kalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Moodle Compressed 1

Termine

Mo., 25. Sep. - Fr., 6. Okt. 2017
Praktikum R9a/R9b
Sa., 30. Sep.
Minimarathon
Di., 3. Okt.
Tag der Deutschen Einheit
Fr., 6. Okt.
Beginn der Herbstferien nach der 3. Stunde
Mo., 9. Okt.
Herbstferien bis zum 20.10.17
Mo., 23. Okt.
Beginn der Schule nach den Herbstferien
Mo., 23. Okt. - Fr., 10. Nov. 2017
Praktikum H9
Mi., 25. Okt.
Schulzahnarzt (Grundstufe)
Di., 31. Okt.
Reformationstag
Fr., 17. Nov., 09:30 Uhr - 11:20 Uhr
Vorlesetag für zukünftige Erstklässler
Zum Seitenanfang