Schulleben

Wir, die Klasse R10a der Burgsitzschule, beteiligten uns auch in diesem Jahr wieder an der Aktion  „Weihnachten im Schuhkarton ", die es bereits seit 1996 gibt.

Jedes Jahr freuen sich Kinder, die in armen Verhältnissen aufwachsen und an Weihnachten daher nicht vor einem Weihnachtsbaum mit vielen Geschenken stehen, erneut, dass auch sie ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Die Aktion bietet somit Kindern die Hoffnung auf ein schöneres Weihnachtsfest. Dazu werden Schuhkartons mit allen möglichen Dingen gepackt: Spiele, Schreibsachen, Hygieneartikel etc. Die Kartons werden nach Osteuropa an Jungen und Mädchen im Alter von 2 bis 14 Jahren geschickt und dort an sie verschenkt. Den Kindern wird dadurch ein fröhlicheres Fest ermöglicht, denn jedes Kind kann sich über einen Karton mit vielen Überraschungen freuen.









Die erste Woche nach den Herbstferien war für die 7. Klassen der Burgsitzschule keine normale Schulwoche. Vielmehr wurde in jeder der Klassen eine Anti-Mobbing-Projektwoche durchgeführt. Diese bildet von nun an einen festen Bestandteil des Konzeptes zu „Gewaltprävention und Demokratielernen“ an unserer Schule und wird jeweils in Klasse 7 durchgeführt.

Jede der vier 7. Klassen beschäftigte sich in dieser Woche gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer / ihrer Klassenlehrerin sowie einer zweiten Lehrkraft mit dem Thema. Ausgehend von den Filmen „Schulweg in die Angst“ und „Mobbing - ohne uns“ lernten die Jugendlichen, wie Mobbing entsteht, was Mobbing eigentlich ist, welche Stufen und welche Rollen es dabei gibt und vor allem, welche schlimme Folgen Mobbing haben kann.

Vom 14.09.2015 bis zum 18.09.2015 waren wir, die Klasse  6 a auf Klassenfahrt in Oberreifenberg. Noch am Montag sind wir auf den Feldberg gewandert. Das war ziemlich anstrengend und kalt. Danach waren alle froh, wieder in der Jugendherberge zu sein. Am Dienstag sind wir ca. 15 km nach Neu Anspach in den Hessenpark gewandert. Am Mittwoch sind wir mit dem Bus nach Frankfurt gefahren. Dort haben wir eine Führung durch die Stadt und durch die Paulskirche gemacht. Auf dem Maintower und im Zoo waren wir auch noch. Am Abend haben noch alle eine Disco veranstaltet. Am Donnerstag sind wir von Rüdesheim aus mit einem Schiff über den Rhein gefahren. Außerdem sind wir mit Gondeln über die Weinberge zum Niederrheindenkmal. Abends mussten wir auch alle schon wieder Koffer packen. Die Woche war sehr schön.

Tamara, Jenny und Merle (F6a)

Am 21.9.2015 fand der Projekttag “Wir mögen’s bunt – Burgsitzschule gegen Rechts und für ein respektvolles Zusammenleben” statt. Seit zwei Jahren sind wir als Burgsitzschule im Rahmen des Projektes “Gewaltprävention und Demokratielernen” (GUD) auf dem Weg zu einer demokratischeren Schulkultur. Wir verfolgen unter anderen auch das Ziel, die Meinung unserer Schülerinnen und Schüler in die Schulentwicklung mit einzubeziehen und aktiv einzubinden. Aus einer Fortbildung der Schülervertreter ging die Idee hervor, sich für eine offene, bunte Schule stark zu machen und sich klar gegen menschenverachtendes Verhalten zu positionieren. Die Gesamtkonferenz griff diese Idee auf und beschloss den Projekttag.

BundesjugendspieleNachdem wir die letzten zwei Jahre Pech mit dem Wetter hatten, konnten in diesem Jahr die Bundesjugendspiele an der BSS stattfinden.

Am 1.7.2015 meinte es der Wettergott mit uns bei den Leichtathletikwettkämpfen der Grundstufe besonders gut. Strahlender Sonnenschein, über 200 hochmotivierte Grundschüler und die engagierten Schüler der R 7b ermöglichten einen reibungslosen Ablauf der Bundesjugendspiele.

Die Schüler gaben ihr Bestes und brachten den Weitsprung, den Sprint und den Weitwurf hinter sich. Da die Temperaturen immer weiter stiegen, konnten die Schüler selbst entscheiden, ob sie sich den Ausdauerlauf noch zutrauten. Trotz der mittlerweile „tropischen“ Temperaturen wollten sich das die meisten Schüler nicht nehmen lassen.

Kalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Zum Seitenanfang